Google Bewertung in 24 Stunden löschen – Geht das?

Als Fachanwalt für IT-Recht werde ich oft von Unternehmern und Privatpersonen kontaktiert, die unglücklich über eine Google-Bewertung sind und diese schnellstmöglich löschen möchten. Die Frage, die mir am häufigsten gestellt wird, lautet: „Ist es möglich, eine Google Bewertung in 24 Stunden zu löschen?“ Kurz gesagt, die Antwort ist kompliziert. In diesem Blogbeitrag werde ich Sie durch den Prozess führen und praktische Tipps geben, wie Sie am besten vorgehen können.

Google Bewertungen sind wichtig

Google Bewertungen sind für viele Unternehmen und Dienstleister ein wichtiger Faktor, um Kunden zu gewinnen und Vertrauen aufzubauen. Doch nicht jede Bewertung ist fair oder gerechtfertigt. Manchmal handelt es sich um Fake-Bewertungen, die von Konkurrenten oder unzufriedenen Kunden abgegeben werden, um Ihnen zu schaden. Manchmal sind die Bewertungen auch einfach falsch oder veraltet.

In solchen Fällen haben Sie das Recht, die Löschung der Bewertung zu verlangen. Doch wie geht das? Und wie schnell können Sie damit rechnen, dass die Bewertung verschwindet? In diesem Beitrag erkläre ich Ihnen, welche Schritte Sie unternehmen müssen, um eine Google Bewertung in 24 Stunden löschen zu lassen.

Warum ist die Löschung einer Google Bewertung so komplex?

Rechtliche Grundlagen zu Google Bewertung in 24 Stunden löschen

Bevor wir in die Einzelheiten des Löschverfahrens eintauchen, ist es wichtig, die rechtlichen Grundlagen zu verstehen. Google Bewertungen fallen unter den Bereich der Meinungsfreiheit, sind jedoch auch dem Wettbewerbsrecht, dem Urheberrecht und dem Recht am eigenen Bild unterworfen.

Zuständigkeit bei Google Bewertung in 24 Stunden löschen

Da Google ein amerikanisches Unternehmen ist, ist die Durchsetzung deutscher Rechtsnormen nicht immer einfach. Die Zuständigkeit kann in solchen Fällen problematisch sein, da unterschiedliche Rechtsprechungen zum Tragen kommen können.

Ist eine Löschung in 24 Stunden wirklich möglich?

Realistische Erwartungen

Wie der Artikel auf anwalt.de korrekt feststellt, ist eine Löschung innerhalb von 24 Stunden fast unmöglich. Ich rate meinen Mandanten immer, realistische Erwartungen zu haben. Google hat eigene Verfahren und Richtlinien, die es einhält, und diese können Zeit in Anspruch nehmen.

Der übliche Ablauf der Löschung einer Google Bewertung

Im Normalfall dauert die Löschung einer Google Bewertung wenige Wochen. Das mag aus Sicht vieler Betroffenen „doch so lange“ dauern, hängt aber damit zusammen, dass Google nach der Rechtsprechung ein Prüfverfahren einleiten muss. Dies macht Google übrigens nicht ganz freiwillig.

Einreichung der beanstandeten Bewertung

Direkt nach Einreichung der beanstandeten Bewertung(en) erhalten wir von Google im Normalfall eine Eingangsbestätigung. Normalerweise leitet Google dann kurze Zeit später (dies kann schon einige Tage und in Ausnahmefällen auch einige Wochen dauern), die Beanstandung an die bewertende Person weiter.

Stellungnahme des Bewerter

Der Bewerter bekommt nun von Google eine Frist von 7 Tagen, um eine Stellungnahme zu seiner Bewertung abzugeben (z. B. um darzulegen bzw. nachzuweisen, dass er überhaupt in geschäftlichen Kontakt zum bewerteten Unternehmen stand, was Grundvoraussetzung ist, um überhaupt bewerten zu dürfen)1. Sollte der Bewerter keine Stellungnahme abgeben, wird die Bewertung im Normalfall einige Zeit nach Ablauf der Frist gelöscht.

Wenn der Bewerter eine Stellungnahme abgibt

Sollte der Bewerter allerdings eine Stellungnahme abgeben und Google dadurch überzeugen, dass seine Bewertung gerechtfertigt sein könnte, wird diese Stellungnahme wieder an das bewertete Unternehmen bzw. uns weitergeleitet, damit wiederum die Möglichkeit besteht, hierzu Stellung zu nehmen.

Dieser Gesamtablauf dauert grundsätzlich einige Wochen, wobei die Gesamtdauer auch von der Arbeitsauslastung bei Google abhängt. So gab es in der Vergangenheit auch Phasen, in denen Google sehr schleppend und erst nach einigen Monaten reagiert hat. Dies ist derzeit (Stand Oktober 2023) nicht der Fall.

Erste Schritte für eine schnelle Reaktion

Obwohl eine Löschung in 24 Stunden unwahrscheinlich ist, sind schnelle Reaktionszeiten und das richtige Vorgehen entscheidend. Sobald Sie eine schädliche Bewertung bemerken, sollten Sie Beweise sichern. Screenshots können hier sehr nützlich sein.

Der Weg zur Löschung einer Google Bewertung

Direkte Kommunikation mit dem Bewerter

Einer der ersten Schritte, die ich meinen Mandanten empfehle, ist die direkte Kommunikation mit dem Bewerter. Manchmal kann eine negative Bewertung auf einem Missverständnis beruhen, das durch direkte Kommunikation geklärt werden kann.

Formaler Antrag auf Löschung

Wenn direkte Kommunikation fehlschlägt oder nicht möglich ist, ist der nächste Schritt, einen formellen Antrag auf Löschung bei Google zu stellen. Google hat dafür ein Online-Formular, das ausgefüllt werden muss.

Rechtliche Schritte

Falls Google den Antrag ablehnt oder nicht rechtzeitig reagiert, können rechtliche Schritte erforderlich sein. Hier kommt das IT-Recht ins Spiel. Je nach dem speziellen Fall können Unterlassungsklagen, Schadensersatzforderungen oder andere rechtliche Maßnahmen erforderlich sein.

Rolle des Anwalts bei der Löschung einer Google Bewertung

Erste Beratung

Das erste, was ich in solchen Fällen tue, ist eine gründliche Überprüfung des Falles. Ich analysiere alle Details und bewerte die Erfolgschancen für die Löschung der Bewertung.

Vertretung gegenüber Google

In komplexen Fällen kann es erforderlich sein, dass ich mich direkt mit Google in Verbindung setze. Dies kann besonders dann der Fall sein, wenn rechtliche Schritte eingeleitet werden müssen.

Rechtliche Auseinandersetzungen

Falls notwendig, vertrete ich meine Mandanten vor Gericht und kämpfe für die Durchsetzung ihrer Rechte.

Google Bewertung in 24 Stunden löschen – Schritt 1: Prüfen Sie die Rechtmäßigkeit der Bewertung

Bevor Sie eine Löschung beantragen, sollten Sie prüfen, ob die Bewertung überhaupt rechtswidrig ist. Nicht jede negative Bewertung ist automatisch unrechtmäßig. Es kommt darauf an, ob die Bewertung sachlich oder unsachlich ist, ob sie Tatsachen oder Meinungen enthält, ob sie wahr oder unwahr ist und ob sie Ihre Persönlichkeitsrechte oder andere Rechte verletzt.

Eine sachliche Bewertung ist eine Bewertung, die sich auf konkrete Erfahrungen oder Beobachtungen bezieht, die der Bewerter mit Ihrem Unternehmen oder Ihrer Dienstleistung gemacht hat. Eine unsachliche Bewertung ist eine Bewertung, die beleidigend, diffamierend oder herabsetzend ist, ohne einen Bezug zu Ihrer Leistung zu haben.

Eine Tatsachenbehauptung ist eine Aussage, die objektiv überprüfbar ist, zum Beispiel: „Das Essen war kalt und versalzen.“ Eine Meinungsäußerung ist eine Aussage, die subjektiv ist und die persönliche Einstellung des Bewerter widerspiegelt, zum Beispiel: „Das Essen hat mir nicht geschmeckt.“

Eine wahre Aussage ist eine Aussage, die der Realität entspricht. Eine unwahre Aussage ist eine Aussage, die der Realität widerspricht. Eine unwahre Tatsachenbehauptung ist immer rechtswidrig. Eine unwahre Meinungsäußerung kann rechtswidrig sein, wenn sie Ihre Ehre oder Ihren Ruf verletzt.

Ihre Persönlichkeitsrechte sind Ihre Rechte auf Achtung Ihrer Würde, Ihres Namens und Ihres Ansehens. Andere Rechte können zum Beispiel Ihr Urheberrecht oder Ihr Markenrecht sein.

Wenn Sie feststellen, dass die Bewertung rechtswidrig ist, können Sie zur nächsten Stufe übergehen.

Google Bewertung in 24 Stunden löschen – Schritt 2: Kontaktieren Sie den Bewerter

Der erste Schritt, um eine Google Bewertung löschen zu lassen, ist immer der direkte Kontakt mit dem Bewerter. Dieser hat nämlich die Möglichkeit, seine Bewertung selbst zu ändern oder zu entfernen. Dazu müssen Sie ihn aber erst einmal finden und ansprechen.

Google zeigt Ihnen leider nicht den vollen Namen oder die E-Mail-Adresse des Bewerter an. Sie sehen nur seinen Nutzernamen und sein Profilbild. Um ihn zu kontaktieren, müssen Sie ihm eine Nachricht über Google Maps schicken. Dazu müssen Sie folgende Schritte befolgen:

  • Öffnen Sie Google Maps auf Ihrem Computer oder Smartphone.
  • Suchen Sie nach Ihrem Unternehmen oder Ihrer Dienstleistung.
  • Klicken oder tippen Sie auf Ihren Eintrag.
  • Scrollen Sie nach unten zu den Bewertungen.
  • Klicken oder tippen Sie auf die Bewertung, die Sie löschen möchten.
  • Klicken oder tippen Sie auf das Profilbild des Bewerter.
  • Klicken oder tippen Sie auf „Nachricht senden“.
  • Schreiben Sie eine höfliche und sachliche Nachricht an den Bewerter, in der Sie ihn bitten, seine Bewertung zu überdenken und gegebenenfalls zu ändern oder zu löschen. Erklären Sie ihm kurz, warum Sie die Bewertung für rechtswidrig halten und welche Folgen sie für Sie hat. Bieten Sie ihm gegebenenfalls eine Lösung an, wenn es sich um einen berechtigten Kritikpunkt handelt.

Beispiel:

Sehr geehrter Herr Müller,

ich bin der Inhaber des Restaurants XY, das Sie kürzlich auf Google bewertet haben. Ich habe Ihre Bewertung gelesen und bin sehr überrascht und enttäuscht. Sie schreiben, dass Sie bei mir eine Lebensmittelvergiftung erlitten haben und dass mein Restaurant dreckig und unhygienisch ist. Das ist eine schwere Anschuldigung, die nicht der Wahrheit entspricht. Ich lege großen Wert auf Sauberkeit und Qualität in meinem Restaurant. Ich habe alle erforderlichen Hygienevorschriften eingehalten und regelmäßig Kontrollen durchgeführt. Ich habe auch keine anderen Beschwerden von meinen Gästen erhalten.

Ihre Bewertung schadet meinem Ruf und meinem Geschäft erheblich. Ich bitte Sie daher, Ihre Bewertung zu überprüfen und zu entfernen oder zu ändern. Wenn Sie tatsächlich eine Lebensmittelvergiftung hatten, tut mir das sehr leid. Ich würde gerne mit Ihnen darüber sprechen und Ihnen eine Entschädigung anbieten. Bitte kontaktieren Sie mich unter der Telefonnummer 0123-456789 oder per E-Mail an info@restaurant-xy.de.

Ich hoffe, dass wir dieses Missverständnis klären können und dass Sie mir eine zweite Chance geben.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Name

  • Warten Sie auf eine Antwort des Bewerter. Wenn er sich nicht meldet oder ablehnend reagiert, können Sie zur nächsten Stufe übergehen.

Google Bewertung in 24 Stunden löschen – Schritt 3: Melden Sie die Bewertung bei Google

Wenn der direkte Kontakt mit dem Bewerter erfolglos war, können Sie die Bewertung bei Google melden und um eine Löschung bitten. Google prüft dann, ob die Bewertung gegen die Richtlinien für Google-Bewertungen verstößt. Diese Richtlinien verbieten zum Beispiel:

  • Spam oder gefälschte Inhalte
  • Irrelevante Inhalte
  • Unangemessene Inhalte wie Hassreden, Gewalt oder Pornografie
  • Illegale Inhalte wie Verleumdung oder Urheberrechtsverletzungen
  • Konfliktinteressen wie Bewertungen von Mitarbeitern oder Konkurrenten

Um eine Bewertung bei Google zu melden, müssen Sie folgende Schritte befolgen:

  • Öffnen Sie Google Maps auf Ihrem Computer oder Smartphone.
  • Suchen Sie nach Ihrem Unternehmen oder Ihrer Dienstleistung.
  • Klicken oder tippen Sie auf Ihren Eintrag.
  • Scrollen Sie nach unten zu den Bewertungen.
  • Klicken oder tippen Sie auf die Bewertung, die Sie löschen möchten.
  • Klicken oder tippen Sie auf die drei Punkte neben der Bewertung.
  • Klicken oder tippen Sie auf „Bewertung melden“.
  • Wählen Sie den Grund aus, warum Sie die Bewertung melden möchten.
  • Klicken oder tippen Sie auf „Senden“.

Beispiel:

Grund: Falsche Angaben

Erklärung: Der Bewerter behauptet, dass er eine Lebensmittelvergiftung in meinem Restaurant hatte, was nicht stimmt. Er hat keine Belege dafür vorgelegt und reagiert nicht auf meine Nachrichten. Ich habe alle Hygienestandards eingehalten und keine anderen Beschwerden erhalten.

  • Warten Sie auf eine Rückmeldung von Google. Google wird Ihnen per E-Mail mitteilen, ob die Bewertung gelöscht wurde oder nicht. Dies kann einige Tage bis Wochen dauern.

Google Bewertung in 24 Stunden löschen – Schritt 4: Schalten Sie einen Anwalt ein

Wenn alle bisherigen Schritte erfolglos waren, bleibt Ihnen noch die Möglichkeit, einen Anwalt einzuschalten. Dieser kann Ihnen helfen, Ihre rechtlichen Ansprüche gegen den Bewerter geltend zu machen. Dazu muss er aber zunächst die Identität des Bewerter herausfinden, was nicht immer einfach ist.

Ein Anwalt kann zum Beispiel eine Auskunftsklage gegen Google einreichen, um die Daten des Bewerter zu erhalten. Dies setzt aber voraus, dass die Bewertung offensichtlich rechtswidrig ist und dass Google sich weigert, sie zu löschen. Außerdem kann ein solcher Prozess lange dauern und hohe Kosten verursachen.

Wenn der Anwalt die Identität des Bewerter kennt, kann er ihn abmahnen und zur Löschung der Bewertung auffordern.

Schlussfolgerung Google Bewertung in 24 Stunden löschen

Die Löschung einer Google Bewertung ist ein komplexes Unterfangen, das Geduld, strategisches Vorgehen und unter Umständen auch rechtliche Expertise erfordert. Eine Löschung innerhalb von 24 Stunden ist fast nie möglich, aber mit dem richtigen Ansatz können Sie Ihre Chancen auf eine erfolgreiche Löschung erhöhen.

Für weitere Informationen oder rechtliche Unterstützung stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Mein Ziel ist es, Sie umfassend und kompetent zu beraten, um Ihren guten Ruf zu schützen.

Schreiben Sie einen Kommentar

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner